Wohnberechtigungsschein Troisdorf

Troisdorf ist die größte Stadt im Rhein-Sieg-Kreis. Sehenswerte Museen, denkmalgeschützte Kolonien, das Naturschutzgebiet Wahner Heide sowie weitere sehenswerte Attraktionen und viele Geschäften machen Troisdorf zu einer beliebten Stadt beiJung und Alt. Die gläsernen Stadttore, die die Eingänge zur Fußgängerzone markieren, in der sich über 300 Geschäfte, Restaurants und ein Kino-Center befinden, verleihen Troisdorf auch optisch einen besonderen Touch.

Somit ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen gerne nach Troisdorf ziehen oder dort bleiben möchten. Für den Einzug in eine Sozialwohnung ist es in Troisdorf unbedingt notwendig, über einen Wohnberechtigungsschein zu verfügen. Im Folgenden finden Sie alle hierfür relevanten Informationen rund um das Thema Wohnberechtigungsschein Troisdorf.

Aktuelle Wohnsituation und Pläne für den Anstieg von öffentlich gefördertem Mietwohnungsbau

Die Wohnungsknappheit ist an vielen Orten sehr präsent. Es wird immer schwieriger, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Viele Menschen suchen mehrere Jahre nach einer neuen Wohnung. Diese Problematik möchte die Stadt Troisdorf nun angehen und plant, sich zu vergrößern, um der Wohnungsnot ein Stück weit entgegenzuwirken. Obwohl Troisdorf als größte Stadt im Rhein-Sieg-Kreis gilt, ist sie eine der wenigen Städte, die noch über Grundstücke für Eigenheime verfügt.

Seit 2018 entwickelt sich die Stadt Troisdorf im Hinblick auf den Mietwohnungsbau sehr stark. Bis 2023 möchte die Stadt ihre Wohnungsangebote vergrößern und ihren Bürgern mehr Wohnraum bieten. Die Stadt befindet sich somit inmitten einer großen Wandlungsphase und vergrößert sich stetig. Geplant sind bis 2023 700 neue Reihenhäuser, Doppelhäuser und Mehrfamilienhäuser, in die vor Allem junge Familien einziehen sollen.

Auch der öffentlich geförderte Mietwohnungsbau erwartet einen Anstieg, Im Zeitraum von 2016 bis 2018 wurden 274 Miet-Wohneinheit durch Fördergelder unterstützt. Davon fertiggestellt und bezogen wurden bis 2018 bereits 109 Wohnungen. Für 109 Wohnungen liegen zu diesem Zeitpunkt bereits die Förderungszusagen zu. Auch für die 56 neu geplanten Wohnungen stehen bereits Fördergelder zur Verfügung. Durch diesen Wandel ist es im Moment einfacher als sonst, in Troisdorf eine Sozialwohnung zu finden, vorausgesetzt, man verfügt über den erforderlichen Wohnberechtigungsschein. Da allerdings auch der Bedarf an Wohnungen stetig steigt sind längere Wartezeiten auf eine Sozialwohnung nach wie vor keine Seltenheit. Um die Wohnungssuche zu erleichtern, müssten deutlich mehr Wohnungen gebaut und zu geringeren Mietpreisen zur Verfügung gestellt werden.

Wohnberechtigungsschein Troisdorf anfordern

Den Antrag für den Wohnberechtigungsschein Troisdorf, die Einkommenserklärung und ein Infoblatt mit Erläuterungen zum Antrag erhalten Sie schnell und einfach über unser Download-Formular.

Wohnberechtigungsschein TroisdorfÜber den Downloadlink erhalten Sie den Antrag dann per Mail zugeschickt.








 

Welche Voraussetzungen sind für den Anspruch auf eine Sozialwohnung erforderlich?

Einen Anspruch auf eine Sozialwohnung haben alle Menschen, die über einen Wohnberechtigungsschein in Troisdorf verfügen. Um einen solchen Wohnberechtigungsschein beantragen zu können, darf eine bestimmte Einkommensgrenze nicht überschritten werden. Die derzeitige Einkommensgrenze für Single-Haushalte liegt derzeit bei einem Jahreseinkommen von 19.350 EUR. Um diese Grenze einhalten zu können ist somit ein maximales Bruttogehalt von 30.318 EUR möglich. Für einen Zwei-Personen-Haushalt liegen die Zahlen bei 23.310 EUR bzw. 42.379 EUR Brutto für den Erhalt der Grenze.

Erfüllen Sie diese Voraussetzungen, so können Sie einen Wohnberechtigungsschein beantragen und sich für eine Sozialwohnung bewerben. Der Wohnberechtigungsschein muss beim Wohnungsamt der Stadt persönlich beantragt werden, der Personalausweis, Reisepass, die Geb.-Urkunde und das Stammbuch müssen hierbei mitgeführt werden. Beachten Sie auch, dass der Antrag auf einen Wohnberechtigungsschein je nach Einkommen zwischen 0 und 15 EUR kostet. Alle notwendigen Dokumente und Formulare finden Sie zusammengefasst auf der Seite der Stadt Troisdorf.
Das Antragsformular sollte bereits im Voraus ausgefüllt und unterschrieben werden und vollständig zusammen mit den anderen Unterlagen beim Wohnungsamt vorgelegt werden.

Kontakt

Herr U. Bartke
Rathaus der Stadt Troisdorf
Kölner Straße 176
E-Mail: Sozial-und-Wohnungsamt@troisdorf.de
Fax: 02241/900-875

Stadt Troisdorf
Sozial- und Wohnungsamt
Wohnungswesen
Kölner Straße 176
53840 Troisdorf

Öffnungszeiten

Montag: 7:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 19:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Freitag: 7:30 – 12:30 Uhr
Mittwoch geschlossen