Wohnberechtigungsschein Mannheim

Geförderter Wohnraum ist in Mannheim durch eine sehr hohe Nachfrage und einem gegenüberstehenden geringen Angebot schwer zu finden. Durch die kontinuierliche Mietanstiege sind immer mehr Mannheimer berechtigt, geförderten Wohnraum zu beziehen und mit dem entsprechenden Schein auf die Wohnungssuche zugehen. Um einen Wohnberechtigungsschein der zuständigen Kommune in Baden-Württemberg zu erhalten, sind der Einkommensnachweis und die Verdienstbescheinigung zum Antrag einzureichen.

Die Wohnungsmarktsituation in Mannheim

MannheimSeit einigen Jahren wird Wohnen in Mannheim systematisch teurer. Auch wenn Bauherren 30% aller neu gebauten Wohnungen als Sozialwohnraum anbieten müssen, ist die Differenz von Angebot und Nachfrage enorm.

Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 11 Euro ist das Wohnungsproblem längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen und betrifft durchaus die Hälfte aller Mannheimer. Wer einen Wohnberechtigungsschein in Mannheim erhalten möchte, muss beispielsweise als Einfamilienhaushalt jährlich unter 47.600 Euro Brutto verdienen. Hier wird die Mitte der Gesellschaft ausgeschlossen, obwohl das Einkommen für die Finanzierung freien Wohnraums ohne soziale Ausrichtung nicht ausreicht.

Wohnberechtigungsschein Mannheim anfordern

WBS Mannheim

Hier können Sie bei uns ganz einfach und bequem den Antrag für den Wohnberechtigungsschein Mannheim per E-Mail anfordern.

Sie erhalten den Downloadlink dann direkt per Mail zugeschickt. Lediglich die Anmeldung zu unserem Newsletter ist erforderlich. Sie können das Formular direkt online ausfüllen oder ausdrucken.


* Mit dem Download sind Sie damit einverstanden, dass Ihre E-Mail-Adresse vom Betreiber des Portals für Werbezwecke per Newsletter für die hier genannten Geschäftsbereiche genutzt wird. Sie erhalten in der Regel einen Newsletter pro Tag. Sie können der Nutzung der Daten zu Werbezwecken jederzeit per E-Mail an abmeldung @ wohnberechtigungsschein.net widersprechen. Ja, ich bin mindestens 18 Jahre alt. Dieser Service wird durch Werbung finanziert.

* Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und akzeptiert.


Möglichkeiten der zukünftigen Wohnungsmarktentwicklung

Perspektivisch betrachtet plant die Stadt Mannheim mit zinslosen Darlehen und Tilgungszuschüssen, das Interesse am städtischen Wohnungsbau, explizit an Sozialwohnungen zu fördern. Bei Grundstücksvergaben zählt nicht das Recht des Höchstgebots, sondern das Konzept.

Wer den sozialen Wohnungsbau umsetzt, erhält bevorzugt Baugrundstücke und die Subventionen, um das Bauvorhaben günstiger und humanistisch orientiert zu realisieren. Prinzipiell sprechen sich die Stadtplaner und Verantwortlichen in Mannheim dafür aus, dass die Qualität des Baukonzepts vor dem Höchstgebot kommt und dass in den nächsten Jahren bis zu einem Drittel mehr Sozialwohnungen entstehen sollen. Dazu ist es nötig, Bodenspekulationen zu erschweren und den Bauherren den Zuschuss zu erteilen, die sozial denken und bezahlbaren Wohnraum bauen möchten.

Anspruchsberechtigung für den Wohnberechtigungsschein Mannheim

Für den Wohnberechtigungsschein in Mannheim gibt es eine klare Richtlinie. Antrags- und bewilligungsberechtigt sind alle Personen, deren Bruttoeinkommen die angegebenen Höchstwerte nicht übersteigt. Die Einkommensgrenzen sind wie folgt:

1 Person                                    21.730,00 €
2 Personen                               28.885,00 €
3 Personen                               37.270,00 €
4 Personen                               45.655,00 €
5 Personen                               54.040,00 €
6 Personen                               62.425,00 €

Bezugsgröße ist das Bruttojahreseinkommen abzüglich der Werbungskosten.

 

Da es sich bei diesen Werten um das Bruttoeinkommen vor Steuer handelt, sind einige mittelverdienende Mannheimer von der vergünstigten Wohnraumberechtigung ausgeschlossen, obwohl der Nettoverdienst in Gegenüberstellung zu den Mietkosten eine andere Einordnung vornehmen ließe. Im Einzelfall lohnt es, auch mit einem geringen Bruttoüberschuss über dem Grundwert einen Wohnberechtigungsschein zu beantragen.

Sollte der Bruttolohn nur wenige Euro über der Höchstgrenze liegen, sind Individualentscheidungen, wenn auch in seltenen Fällen, möglich. Grundsätzlich anspruchsberechtigt sind Menschen, die Sozialleistungen oder eine Rente unter dem jährlichen Höchstsatz beziehen.

Wer baut und vermietet Sozialwohnungen in Mannheim?

Zu den größten Bauträgern für Sozialwohnungen in Mannheim gehört die GBC Wohnungsbaugesellschaft mbH. Seit mehr als 20 Jahren widmet sich die Mannheimer mbH wieder Bauvorhaben, die sich auf bezahlbaren Wohnraum in Mannheim konzentrieren, speziell für Menschen mit Wohnberechtigungsschein.

Auch die MWSP Mannheim hat sich auf den gemeinnützigen Wohnungsbau konzentriert und realisiert Projekte, die sowohl für Menschen mit Wohnberechtigungsschein in Mannheim und auf dem freien Wohnungsmarkt relevant sind. Ein weiterer Vorteil für Wohnungssuchende sind die zahlreichen privaten Angebote, in denen soziale Projekte immer häufiger in den Fokus gelangen.

Nicht nur städtische Wohnungsbaugenossenschaften und Bauunternehmer, sondern auch Eigentümer in Privatvermietung stellen die sozialverträgliche Miete immer häufiger in den Mittelpunkt. Durch die neue Planung der Stadt wird sich das Angebot für Sozialwohnungen in den Mannheimer Vierteln im Laufe der nächsten Jahre steigern und die Suche nach günstigem Wohnraum vereinfachen.

Wohnberechtigungsschein für Mannheim beantragen

Der Wohnberechtigungsschein kann in Mannheim bei drei verschiedenen Ämtern beantragt werden. Wer Sozialleistungen bezieht, kann den Antrag bei der Stadt Mannheim, Fachbereich Arbeit und Soziales stellen. Auch die Wohngeldstelle und die GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH stellen den Wohnberechtigungsschein aus. In allen drei Fällen wird empfohlen, die notwendigen Dokumente vollständig direkt zum Beantragungstermin mitzubringen. Informieren Sie sich hierzu auch auf der Seite der Stadt Mannheim.

Die persönliche Beantragung zieht eine schnellere Bearbeitung als ein Online-Antrag oder die schriftliche Beantragung nach sich. Folgende Kontaktadressen sind für den Wohnberechtigungsschein in der Stadt Mannheim relevant:

Stadt Mannheim
Fachbereich Arbeit & Soziales (Sozialamt)
K1, 7 – 13
68159 Mannheim
Telefon: +49 (0) 621 293-0
Fax: +49 621 293-9532

GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft mbH
Leoniweg 2
68167 Mannheim
Telefon: 0621 30960

Wohngeldbehörde Mannheim
Fachbereich Arbeit & Soziales
R1, 12
68161 Mannheim
Telefon: 0621 2937839