Wohnberechtigungsschein Freiburg

Freiburg
Freiburg
Die Stadt Freiburg zählt rund 2.800 Sozialwohnungen und weitere 6.000 günstige Wohnungen, die in eigenem Besitz stehen. Besonders dringende Fälle werden auf Antrag in eine städtische Wohnungssucherdatei (ehemals Notfalldatei) werden in Freiburg mit öffentlichen Geldern geförderte Wohnungen vergeben. Dies ist der Fall, wenn drohender Wohnungsverlust, Zwangsräumung oder aber auch Familienzuwachs ansteht. Sobald ein Einwohner mindestens 2 Jahre in der Stadt Freiburg wohnt, kann die Aufnahme in diese Datei unter genannten Voraussetzungen erfolgen.
Die Vermittlung eine Sozialwohnung benötigt durchschnittlich sechs Monate für einen zwei- bis vierköpfigen Haushalt. Ein-Personen-Haushalte oder auch mehr als fünfköpfige Haushalte müssen mit Wartezeiten von mindestens einem Jahr rechnen.


Suchauftrag speichern 300x250

Die Zahl der Wohnungssuchenden mit Wohnberechtigungsschein steigt an. Im Jahr 2000 waren es nur 397 Haushalte. 2013 wurden hingegen bereits 1.332 registriert. Die Verwaltung der Wohnungssucherdatei erfolgt durch das Amt für Wohnungsversorgung. Besonders unterstrichen sei, dass sich berechtigte Haushalte auch dann registrieren lassen können, wenn die Miete unbezahlbar hoch wird. Als Höhe wird über 40% des Nettoverdienstes angesetzt.

Kontaktdaten


Ansprechpartner: Amt für Wohnversorgung
Adresse: Auf der Zinnen 1, 79098 Freiburg
Email: awv@stadt.freiburg.de
Telefon: 0761- 201-3299


Suchauftrag speichern 468x60

Öffnungszeiten

Mo 08:00-11:30 Uhr
Mi 08:00-11:30 Uhr
Do 08:00-11:30 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung