Wohnberechtigungsschein Bremen

Bremen
Bremen
Nach Angaben des Senats werden seit dem Jahr 2012 durchschittlich circa 2.050 Wohnberechtigungsscheine pro Jahr ausgestellt. Im Jahr 2012 konnte 754 Haushalte eine Sozialwohnung beziehen. Im Folgejahr traf dies auf 823 Haushalte in Bremen zu. Dabei betonen öffentliche Stellen, dass öffentlich geförderter Wohnraum bis auf sehr wenige Ausnahmen nicht freigestellt worden ist.


Suchauftrag speichern 300x250

Sei dem Jahr 2014 wurden in Bremen 382 neue Sozilwohnungen gebaut. Die meisten von ihnen liegen in der Neustadt, in Gröpelingen, Überseestdt, Huchting, Osterholz, Walle und Mitte. Weitere 450 Sozialwohnungen sollen in den Folgejahren 2015 und 2016 konstruiert werden. Für Studenten sollen dabei Studentenwohnungen am Hohentorsplatz neben der Hochschule Bremen ebenso gefördert Werden. Auch Singles, Rentner und Geringverdiener stehen im Fokus neuer Wohnungsbauprojekte. Mit neuen Wohnungen wird jedoch auch in Bremen der Gesamtbedarf an Sozialwohnungen nicht gedeckt werden, denn in den kommenden Jahren werden circa 3.000 bestehende Sozialwohnungen wegfallen, da sie aus der Sozialbindung fallen. Die Vermieter müssen sich nur 20 Jahre an günstige Mietpreise halten.

Zur Zeit werden Wohnberechtigungsscheine über den Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa gestellt. Entsprechende individuelle Informationen erhalten Interessenten im Rahmen der Sprechzeiten nach Terminvergabe.


Suchauftrag speichern 468x60

Kontaktdaten


Ansprechpartner: Der Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa, Abschnitt Zweckbindung
Adresse: Contrescarpe 73, 28195 Bremen
Email: office@bau.bremen.de
Telefon: 0421 – 361-6021
Fax: 0421- 361-4033

Öffnungszeiten

Mo 09:00-12:00 Uhr
Do 15:00-18:00 Uhr